Das Kapital nutzen, um die Welt zu verändern und gleichzeitig Renditen zu erwirtschaften

Ein hervorragendes Anlageergebnis durch den Aufbau einer nachhaltigen Welt zu erzielen, sollte das Hauptziel des gesamten Finanzökosystems sein.
Die Integration von ESG in allen Anlageentscheidungen und die verantwortungsvolle Verwaltung von Kundenvermögen ist nicht verhandelbar.

 «Sustainable Outcomes»

Wir betrachten soziale Ungerechtigkeit, Klimawandel und Biodiversitäts-Verlust als die drei größten systematischen Herausforderungen unserer Zeit. Deshalb sollten Anlagelösungen nicht nur eine positive Rendite zum Ziel haben, sondern auch einen positiven Impact auf klar definierte SDGs beinhalten– «Profit with Purpose». Diesbezüglich sind alle Marktteilnehmer gefordert.

Impact Framework

Nebst Kapitalallokation durch nachhaltige Anlagelösungen, gehören «active ownership» und «macro stewardship» zu den drei wichtigsten Pfeilern, um aktiv eine Veränderung zu unterstützen.
Der aktive Dialog (Engagement) und die Ausübung von Stimmrechten (Proxy Voting), ist ein sehr wichtiger Bestandteil eines jeden Anlage-Prozesses.
Das jeweilige Engagement-Programm für jedes Unternehmen im Portfolio muss klare und messbare Ziele bezüglich der definierten SDG Ziele sowie der robusten Übergangspläne beinhalten und ebenso Engagement für sofortige Maßnahmen vorweisen.

Jedes Engagement-Programm soll einen Zeitplan mit Milestones einschließen, abhängig von den individuellen Umständen des Unternehmens, und klare Eskalationsmaßnahmen für Unternehmen beinhalten, die nicht reagieren oder etwa nicht schnell genug handeln. Ebenso sollten klar kommuniziert werden, dass bei Nichterfüllung, die Verpflichtung besteht vollständig zu veräußern. Diese Maßnahmen sollen für alle Aktien- und Anleiheinvestments des Unternehmens gelten.

«Engagement with teeth» – wir können die Welt nicht ändern, wenn wir uns abwenden.

Unter «macro ownership» verstehen wir das Gestalten der nachhaltigen Kapitalmärkte.
Wir sind uns auch darüber im Klaren, dass es manchmal nicht ausreicht, sich direkt bei einem Unternehmen zu engagieren. Wir arbeiten in einem Markt, der unvollkommen ist, und politische Entscheidungsträger und Aufsichtsbehörden können eine entscheidende Rolle bei der Festlegung des Rahmens spielen, in dem Unternehmen und Investoren tätig sind. Wir arbeiten unermüdlich daran, Kapitalmärkte zu gestalten, die neben dem Profit auch die Menschen und den Planeten berücksichtigen.

Reporting und Transparenz

Die Offenlegungsverordnung der EU über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (SFDR = Sustainable Finance Disclsore Regulation) ist seit diesem Jahr in Kraft. Sie ist Teil des EU-Aktionsplans für ein nachhaltiges Finanzwesen, mit dem unter anderem die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreicht werden können. Oberstes Ziel ist die Transparenz.

 

 

17. August 2021

Disclaimer:

Der Wert einer Investition und alle Erträge daraus können sowohl sinken als auch steigen. Anleger erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 12 =

Thema

Aviva Investors: Turning Talk into Action

Seit 50 Jahren nutzen wir unsere Stimme, um positive Änderungen hervorzurufen. Wir kämpfen an vorderster Front. Nachhaltiges Investieren ist für uns keine Modeerscheinung, im Gegenteil – es ist Teil unserer DNA.

Aviva war der erste große Versicherer weltweit, der bis 2040 Net Zero Carbon ins Visier nimmt. Im Weiteren verpflichten wir uns 2,5 Milliarden US-Dollar in kohlenstoffarme und erneuerbare Energieinfrastruktur zu investieren und alle unsere Büros mit 100% erneuerbarem Strom zu versorgen.

Autor

Rula Ipsaryaris

Rula Ipsaryaris übernimmt als Head of Client Solutions die Führungsverantwortung für die Vertriebsstrategie von Aviva Investors für institutionelle Kunden und Großhandelskunden in der Schweiz und Liechtenstein und schöpft dabei aus einem über dreißigjährigen Erfahrungsschatz im Finanzdienstleistungsbereich. Bevor sie bei Aviva Investors tätig wurde, arbeitete sie als Deputy Country Head und Senior Sales Executive für die Schweiz und Liechtenstein bei Vanguard. Vorherige Karrierestationen umfassten mehrere Führungspositionen bei Bank Vontobel, State Street, Julius Baer, Coutts und Morgan Stanley. Frau Ipsaryaris kann ein CAS (Certificate of Advanced Studies) in Sales and Distribution Management der Universität Luzern sowie den eidgenössischen Fachausweis als Treuhänderin vorweisen.

Weitere Empfehlungen für Sie:

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!