Renditechancen mit gutem Gewissen

Die FPM Frankfurt Performance Management AG investiert in grüne Technologien abseits des Mainstreams

Mit bewertungsorientiertem Investieren macht die FPM AG sich seit über 21 Jahren einen Namen und hat im April 2020 ihren FPM Funds Ladon neu auf Investitionen in innovative Technologien ausgerichtet, die zur Reduzierung von CO2 beitragen. Dabei geht es nicht darum, eine Mode mitzumachen, sondern einen Beitrag zur Weltverbesserung zu leisten und gleichzeitig Rendite zu erwirtschaften. Dass sich dieser Fokus auszahlt, zeigen die Kennzahlen. In seinem ersten Jahr konnten sich die Investoren des Fonds trotz pandemiebedingter Turbulenzen an den Finanzmärkten über eine Rendite von über 40% freuen, und auch in der Folgezeit erzielt der FPM Funds Ladon eine gute relative Performance.

Welche Technologien werden vom Nachhaltigkeitstrend profitieren?

Großer politischer Wille, erhebliche staatliche Investitionen sowie die regulatorische Umsetzung erzeugen trotz steigender Marktzinsen erheblichen Druck auf eine bereits sehr innovative Entwicklung zur CO2-Reduzierung. Was zählt sind die Förderung von noch mehr Innovationen und eine schnellere technologische Umsetzung, um die Welt zu verbessern.

Aber welche Innovationen sind nötig, welche sollen gefördert werden? In welchen Bereichen sind die Chancen für ein nachhaltiges, an der Erfüllung der ESG-Kriterien ausgerichtetes Wirtschaften und Investieren am größten, in welchen die Risiken? Welche Technologien sind schon heute auf dem richtigen Weg, welche zukunftsfest, gar revolutionär – oder lassen dies in naher Zukunft erwarten? Manches gibt es bereits mit direktem Bezug zur Einsparung von CO2, zum Beispiel effiziente Heizungen, Solarstrom, Biomethan aus Stroh, Biokraftstoffe und Kunststoffrecycling statt Verbrennung.

Darüber hinaus stehen heute bereits die sogenannten „Enabling Technologies“ mit indirektem Bezug auf das Thema Klimaschutz im Fokus, also Unternehmen, die mit ihren Technologien wiederum anderen Unternehmen helfen, CO2 einzusparen, z.B. Speicherlösungen für Elektrizität, Maschinen für Solarzellenproduktion und Windräder, Elektrolyseure zur Wasserstoffgewinnung oder Brennstoffzellen, Verringerung des Kraftstoffverbrauchs, Ladestationen für E-Autos. Die International Energy Agency (IEA) geht davon aus, dass 50 Prozent der entsprechenden Technologien noch gar nicht am Markt sind oder sogar erst noch erfunden werden müssen. Unternehmen, die auf diesem Gebiet forschen, entwickeln und Lösungen anbieten, werden von dieser Entwicklung überproportional profitieren. Diese Unternehmen zu entdecken, sie mit Kapital auszustatten und von ihrem Fortschritt zu profitieren, das hat sich die FPM Frankfurt Performance Management AG mit dem FPM Funds Ladon auf die Fahnen geschrieben.

Wie findet man interessante Technologien und Unternehmen mit Wachstums- und Renditechancen?

Viele Zielunternehmen werden aufgrund ihrer zu geringen Größe von keiner der gängigen ESG-Datenbanken analysiert, häufig sind die Ergebnisse dieser Research-Tools ohnehin fragwürdig. Mit einem konzentrierten, auch auf direkten Kontakten beruhenden Auswahlverfahren werden die Unternehmen mit einer tatsächlichen Relevanz für die CO2-Reduzierung identifiziert und in vielen Fällen stellt die FPM AG dann auch neues Kapital für Forschung, Entwicklung und Wachstum zur Verfügung.

 

 

18. Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 4 =

Thema

Über das Unternehmen

Die FPM Frankfurt Performance Management AG ist eine unabhängige inhabergeführte Investmentboutique.

Gegründet im Jahr 2000 in Frankfurt/Main verwaltet sie ca. 150 Mio. Euro in Mandaten und Publikumsfonds. Die Strategien sind in Form regulierter Fonds wie dem FPM Funds Stockpicker Germany All Cap, dem FPM Funds Stockpicker Germany Small/Mid Cap und dem FPM Funds Ladon sowie als individualisierte Mandate umsetzbar. Die Stockpicker Funds erzielten in sechs von 20 Kalenderjahren die absolut beste Performance gegenüber jeweils über 100 vergleichbaren Produkten im Segment deutsche Aktien, zuletzt in 2020 und in 2021.

Autor

Thomas F. Seppi

Thomas F. Seppi ist als Vorstand der Frankfurt Performance Management AG zuständig für Organisation, Personalwesen und Controlling. Zusätzlich ist er Vorsitzender des Verwaltungsrates der FPM Funds SICAV, Luxemburg. In der Deutsche Bank Gruppe war er mehr als 27 Jahre tätig, davon sechs Jahre als Managing Director der DWS / Deutsche Asset Management.

Weitere Beiträge von
Thomas F. Seppi

Weitere Empfehlungen für Sie:

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner